Rüblikuchen
...der wohl saftigste Kuchen der Welt!

0 0
Rüblikuchen
Cuisine:

    Ingredients

    Directions

    Share

    Der Rüblikuchen ist der wohl saftigste Kuchen der Welt. Dafür sorgen die Möhren und der frisch gepresste Orangensaft! Auch an den darauf folgenden Tagen bleibt der Rüblikuchen noch schön saftig! Bei der Glasur könnt ihr anstelle des Zuckergusses auch Schokolade einschmelzen oder ihn einfach mit Puderzucker bestäuben. Beides sieht toll aus und schmeckt super! Wenn einem alle Möglichkeiten offen stehen, ist es aber schwer eine Entscheidung zu treffen. Wie wäre es also mit einer Hälfte Zuckerguss und einer Hälfte Schokolade? Kreativität kennt keine Grenzen!

    Tipp aus der Redaktion:

    Zubehör rund um das Thema Backen, findet ihr in unserem Online-Shop in der Rubrik Pizza- und Backbedarf.

    (Visited 505 times, 1 visits today)
    Step 1
    Mark as Complete

    Als erstes schält ihr die Möhren und raspelt sie anschließend fein.

    Step 2
    Mark as Complete

    Als nächstes trennt ihr die Eier. Das Eiweiß könnt ihr erst einmal zur Seite stellen, das Eigelb wird mit dem Rohrzucker schaumig geschlagen.

    Step 3
    Mark as Complete

    Reibt nun die Schale der unbehandelten Apfelsine ab und presst Sie anschließend aus. Nehmt 3 Esslöffel von dem Apfelsinensaft ab und vermengt den Rest mit den Haselnüssen, den Möhren und der Zucker-Eigelb Mischung.

    Step 4
    Mark as Complete

    Vermengt das Mehl mit dem Backpulver und fügt es ebenfalls der Teigmasse hinzu.

    Step 5
    Mark as Complete

    Nehmt nun das Eiweiß, gebt eine Prise Salz und den Vanillezucker hinzu und schlagt es steif. Anschließend hebt ihr das steif geschlagene Eiweiß der Teigmasse unter.

    Step 6
    Mark as Complete

    Fettet eine 26er Springform mit etwas Butter ein, gebt die Teigmasse hinein und schiebt die Form bei 160 Grad Umluft für etwa 45 Minuten in den Backofen (nicht vorgeheizt).

    Step 7
    Mark as Complete

    Für die Glasur vermengt ihr den Puderzucker mit dem Orangenlikör und dem Apfelsinensaft. Ist die Konsistenz der Glasur zu flüssig, fügt noch mehr Puderzucker hinzu, ist die Konsistenz zu fest, nehmt noch etwas Orangensaft. Verteilt nun den Zuckerguss auf dem Kuchen und legt abschließend die Deko-Möhren obenauf.

    Pasta mit Pesto rosso und Parmesan
    previous
    Pesto rosso
    Tomaten-Mozzarella-Spieße
    next
    Tomaten-Mozzarella-Spieße
    • 505 Views
    • Serves 12
    • Medium

    Share it on your social network:

    Or you can just copy and share this url

    Ingredients

    Adjust Servings:
    3 Möhren entspricht etwa 300 g
    5 Eier
    200 g Rohrzucker
    1 Apfelsine unbehandelt, da wir auch die Schale benötigen
    250 g Haselnüsse gemahlen
    100 g Mehl
    1 Tütchen Backpulver
    1 Tütchen Vanillezucker
    200 g Puderzucker
    2 EL Orangenlikör
    12 Dekormöhren aus Zuckerguss oder Marzipan
    1 TL Butter
    Pasta mit Pesto rosso und Parmesan
    previous
    Pesto rosso
    Tomaten-Mozzarella-Spieße
    next
    Tomaten-Mozzarella-Spieße